Tina Wieser-Walz - Shiatsu HeartBodyMind - 1060 Wien – Klosterneuburg

Shiatsu-Behandlung: Einsatz einer sog. Moxa-Zigarre

Japanisches Schriftzeichen "Mensch" im Logo von Shiatsu HeartBodyMind

Landschaftsbild Mostviertel Sommer - Aufnahme von Gerhard Wieser

Shiatsu-Behandlung in Rückenlage (Dickdarmmeridian am Bein)

Shiatsu-Behandlung in Seitenlage (Gallenblasenmeridian am Kopf)

Wie bereite ich mich auf eine Shiatsu-Behandlung vor? Was erwartet mich?

Am Anfang steht immer ein Gespräch: Darin dreht sich alles um Ihre Wünsche, Beschwerden und Anliegen. Außerdem stellen wir bei dieser Gelegenheit auch ein paar Fragen zu Ihrem aktuellen Lebensstil (Schlaf- und Essgewohnheiten, Stressfaktoren,…). Das Abtasten Ihres Bauches und ein kurzer Blick auf Ihre Zunge liefern uns weitere Anhaltspunkte für die eigentliche Shiatsu-Behandlung, die anschließend auf einer großen Futon-Matte am Boden stattfindet.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit, in der Sie sich wohl fühlen und gut bewegen können (T-Shirt, Trainingshose/Leggins und frische Socken aus Baumwolle). Und: Planen Sie ausreichend Zeit für Ihre Anreise und die Behandlung ein! Noch ein letzter Tipp: Es hat sich bewährt, unmittelbar vor einer Shiatsu-Behandlung nicht allzu üppig zu essen.

„Shiatsu für Zwei“ – was kann man sich darunter vorstellen?

Die Idee zu „Shiatsu für Zwei“ kam uns, weil wir uns genau das gewünscht und nirgends gefunden haben. Bei „Shiatsu für Zwei“ behandeln wir parallel – in zwei nebeneinander liegenden Räumen. Der große Vorteil liegt einfach in der zeitgleichen Behandlung: Statt alleine in den Genuss von Shiatsu zu kommen, gönnt man sich diese 60 Minuten zu zweit. Was nach dieser Auszeit vom Alltag bleibt? Nun vielleicht gibt es dadurch neuen Gesprächsstoff oder ein Mehr an Gelassenheit. Auf jeden Fall aber frische Energie für die Beziehung.

Was passiert bei einer Moxa-Behandlung?

Die Moxa-Therapie stammt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dabei wird getrocknetes Beifußkraut über bestimmten Akupunktur-Punkten abgebrannt. Bei der indirekten Methode, wie wir sie anwenden, kommt die Haut niemals unmittelbar in Kontakt mit dem glühenden Moxa-Kraut. Stattdessen nähern wir uns den Meridianpunkten immer wieder mit einer Moxa-Zigarre oder bringen mithilfe eines Moxa-Kistchens großflächig Wärme in den Körper. Moxa kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Lebensenergie Chi durch Kälte oder Feuchtigkeit ins Stocken geraten ist. Auch bei allgemeinen Schwächezuständen nach langer Krankheit und zur Behandlung von Schmerzen (beispielsweise bei Verspannungen, Rückenbeschwerden, Migräne, PMS,…) runden wir unsere Shiatsu-Behandlungen gerne mit der Kraft des Beifußkrauts ab. 

Wie funktioniert Schröpfen?

Beim Schröpfen arbeiten wir mit Unterdruck. Dazu setzen wir Schröpfgläser auf die Haut auf und saugen die in den Gläsern befindliche Luft mehr oder weniger stark ab. Mit dem dadurch entstandenen Vakuum lockern wir tief sitzende Verhärtungen im Muskelgewebe. Außerdem regt Schröpfen die Zirkulation von Lymphflüssigkeiten und Blut an. Wichtig: Schröpfen kann Hämatome, also blaue Flecken verursachen – insbesondere beim ersten Mal. Diese Schröpfmale, die farblich variieren (von blau zu violett, grün oder fast schwarz), verschwinden in der Regel nach 7 Tagen, in Einzelfällen kann dieser Prozess jedoch bis zu 2 Wochen dauern. Bei wiederholter Schröpf-Therapie verkürzt sich dieser Effekt bzw. tritt er gar nicht mehr auf.

Wie wirken Ingwer-Kompressen?

Ingwer ist eine tolle Knolle! Ähnlich wie Moxa bringt auch Ingwer Wärme ins System. Im Unterschied zum Beifußkraut wirkt Ingwer jedoch nicht nur wärmend, sondern auch zerstreuend. Diese einzigartige Wirk-Kombination aus YIN (zerstreuend) und YANG (heiß) ist der Grund dafür, warum wir dieses Mittel der TCM-Hausapotheke häufig vor der eigentlichen Shiatsu-Behandlung auflegen: Die Wärme des Ingwers dringt tief in den Körper ein und sorgt an den betroffenen Stellen bereits nach kurzer Zeit für eine deutlich stärkere Durchblutung und einen verbesserten Stoffwechsel. Verspannungen können auf diese Weise effektiv gelockert werden. Neben der Behandlung von Stagnationen hat sich Ingwer auch bei unterschiedlichen Bewegungseinschränkungen, bei Verdauungsproblemen und Menstruationsbeschwerden vielfach bewährt.

Was bedeutet eigentlich das japanische Schriftzeichen im Logo von HeartBodyMind?

Das Piktogramm symbolisiert den Menschen.

Das Zeichen besteht aus zwei Strichen, die Junko Baba, eine Meisterin der japanischen Schreibkultur, für uns gemalt hat. In Kombination mit dem Text HeartBodyMind soll die Kalligraphie verdeutlichen, wer im Zentrum unserer Behandlungen steht: Der Mensch. Und zwar als Ganzes. Vom Scheitel bis zur Sohle, mit all seinen Emotionen und Erfahrungen, mit seinem bisherigen Lebensweg und seinen Wünschen an die Zukunft.

Ich interessiere mich für die Shiatsu-Ausbildung: wo finde ich nähere Informationen zu möglichen Schulen?

Der Österreichische Dachverband für Shiatsu (ÖDS) listet auf seiner Website alle Schulen auf, die den Qualitätsstandards und Ausbildungskriterien des Verbands entsprechen. Nähere Informationen gibt es hier: https://oeds.at/

Die Schule, an der wir unsere dreijährige Ausbildung abgeschlossen haben, bietet immer wieder kostenlose Informationsveranstaltungen und Schnuppertage für Interessierte. Neugierig? Hier gibts alle Termine und weitere Infos zur International Academy for Hara Shiatsu: https://www.hara-shiatsu.com/ausbildung/

Welche Bücher empfehlt ihr neugierigen Shiatsu-Klientinnen und -Klienten?

Nirgun W. Loh, Sakkina K. Sievers: Himmlische Punkte. Das Praxisbuch der Akupressur. Shen Do Verlag.

Dieses Buch ist nicht nur für Therapeuten und Shiatsu-Praktiker von großem Wert – auch interessierte Laien finden hier verständlich aufbereitete Informationen zu grundlegenden Begriffen der TCM. Neben den Verläufen der Meridiane und zahlreichen Tipps zur Wirkung und Kombination einzelner Akupressurpunkte gibt es in diesem Buch auch ausführliche Beschreibungen zur Selbst- und Partnerbehandlung. Nähere Informationen: Shen Do Verlag

Dagmar Hemm, Andreas Noll: Die Organuhr. Gesund im Einklang mit unseren natürlichen Rhythmen. Gräfe und Unzer Verlag.

Ein kleines Buch – prallvoll mit Hintergrundwissen und praktischen Ratschlägen. Die Kenntnis der Organuhr lässt viele Zivilisationskrankheiten in neuem Licht erscheinen und eröffnet neue Chancen für mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Mit zahlreichen Tipps zur Selbstbehandlung. Nähere Informationen: GU Verlag


Das sagen unsere Klientinnen:

Ich sitze 40 Stunden in der Woche im Büro und verbringe zudem noch viel Zeit mit meinem Zweitberuf als Musiker. Beides macht Spaß, ist aber auch fordernd. Auf der Suche nach Ausgleich bin ich bei Tina gelandet – ihr einfühlsames Shiatsu hilft mir dabei, meine Energiereserven wieder aufzufüllen und meine innere Mitte zu finden.


Reinhard Spindelberger

HeartBodyMind Hara-Shiatsu-Practitioners
2019-10-25T05:19:47+02:00

Reinhard Spindelberger

Ich sitze 40 Stunden in der Woche im Büro und verbringe zudem noch viel Zeit mit meinem Zweitberuf als Musiker. Beides macht Spaß, ist aber auch fordernd. Auf der Suche nach Ausgleich bin ich bei Tina gelandet – ihr einfühlsames Shiatsu hilft mir dabei, meine Energiereserven wieder aufzufüllen und meine innere Mitte zu finden.

Bei meiner Arbeit als Organisations- und Gruppendynamiker ist mein Körper extrem beansprucht. Seitdem Herr Walz mir das Hara-Shiatsu nähergebracht hat, sind einerseits wesentliche Prozesse in Gang gesetzt worden, die mein körperlich-seelisches Gleichgewicht wiederhergestellt haben. Andererseits ist mir mehr denn je bewusst geworden, dass intensive Arbeit in und mit sozialen Systemen unbedingt einen entsprechenden Ausgleich benötigt. Diesen Ausgleich bieten mir, neben Wanderungen in der Natur und sportlicher Betätigung, die Behandlungen von Herrn Philipp Bernhard Walz.


DI Dr. R. J. Schuster

HeartBodyMind Hara-Shiatsu-Practitioners
2019-10-25T05:20:09+02:00

DI Dr. R. J. Schuster

Bei meiner Arbeit als Organisations- und Gruppendynamiker ist mein Körper extrem beansprucht. Seitdem Herr Walz mir das Hara-Shiatsu nähergebracht hat, sind einerseits wesentliche Prozesse in Gang gesetzt worden, die mein körperlich-seelisches Gleichgewicht wiederhergestellt haben. Andererseits ist mir mehr denn je bewusst geworden, dass intensive Arbeit in und mit sozialen Systemen unbedingt einen entsprechenden Ausgleich benötigt. Diesen Ausgleich bieten mir, neben Wanderungen in der Natur und sportlicher Betätigung, die Behandlungen von Herrn Philipp Bernhard Walz.

Ich habe Martina auf einer Gesundheitsmesse kennengelernt, bei der ich Hara Shiatsu zum ersten Mal probierte. Sie hat mich sofort mit ihrem Einfühlungsvermögen beeindruckt und mir mit punktgenauen Diagnosen aufgezeigt, wo Potential für Verbesserung besteht. Seit zwei Jahren komme ich regelmäßig zu ihr und fühle mich hier bestens aufgehoben!


Beate Bergholz

HeartBodyMind Hara-Shiatsu-Practitioners
2019-10-25T05:20:29+02:00

Beate Bergholz

Ich habe Martina auf einer Gesundheitsmesse kennengelernt, bei der ich Hara Shiatsu zum ersten Mal probierte. Sie hat mich sofort mit ihrem Einfühlungsvermögen beeindruckt und mir mit punktgenauen Diagnosen aufgezeigt, wo Potential für Verbesserung besteht. Seit zwei Jahren komme ich regelmäßig zu ihr und fühle mich hier bestens aufgehoben!

Ein Jahr lang litt ich an einer schmerzhaften Entzündung meiner linken Achillessehne, was meine Lebensqualität stark einschränkte. Nach ungefähr zwei Monaten Hara Shiatsu mit Philipp Walz bin ich nun schmerzfrei, benötige keine Bandage mehr und gehe wieder beschwingt durchs Leben.


Doris Fleischmann

HeartBodyMind Hara-Shiatsu-Practitioners
2019-10-25T05:20:48+02:00

Doris Fleischmann

Ein Jahr lang litt ich an einer schmerzhaften Entzündung meiner linken Achillessehne, was meine Lebensqualität stark einschränkte. Nach ungefähr zwei Monaten Hara Shiatsu mit Philipp Walz bin ich nun schmerzfrei, benötige keine Bandage mehr und gehe wieder beschwingt durchs Leben.
0
0
HeartBodyMind Hara-Shiatsu-Practitioners
  weitere Berichte unserer KlientInnen
  Das sagen unsere KlientInnen